Dienstag, 23. Juni 2015

9. - 23. Juni - Hochs und Tiefs

Connecticut, Massachusetts, Vermont. Das ging jetzt aber schnell! Ich bin mittlerweile in New Hampshire angelangt.
Vermont hat mich mit typischem Wetter empfangen: Regen. Da macht das Wandern dann recht wenig Spass. In Vermont hatte ich mehr Regen als auf dem ganzen restlichen Trail.

Zuvor hatte ich etwas Motivationsschwierigkeiten weil ich das Ziel schon vor Augen sehen. Irgendwie freue ich mich darauf endlich das Ende zu erreichen, andererseits gefällt mir das Leben gerade sehr gut, wie es ist. Nun, irgendwann hat alles ein Ende.

Den perfekten Trailtag erlebte ich als ich in Manchester Center einen Resupply machen wollte. 6.30 Uhr gestartet (so früh wie noch nie bisher), um 13 Uhr nach 21 Meilen die Strasse erreicht, zwei Minuten gewartet, eine Mitfahrgelegenheit erhalten, dabei auch gleich noch eine Einladung erhalten wenn ich in Hanover bin, bei McDonalds geskypt, eine neue Luftmatratze auf Garantie bekommen, Resupply gemacht, aus dem Laden gekommen, drei nette Leute geben mir eine Fahrt zurück zum Trailhead, noch drei Meilen den Berg hoch zu einer Skistation. Das war der perfekte Tag. Jetzt wo ich das schreibe bin ich bei Liz und Chuck in der Nähe von Hanover.

Dann gab es aber auch weniger gute Tage. Vorgestern hatte ich das erste mal leichte gesundheitliche Probleme. Bauchschmerzen. Ein schlechter Riegel? Schlechtes Wasser? Auf jedenfall musste ich nach 11 Meilen in einen Shelter. Ich konnte nicht mehr. Die Nacht war dann auch nicht gerade erholsam. Am nächsten Tag ging es aber einiges besser und ich konnte wieder 23 Meilen laufen. Hoffe das ist das erste und letzte mal gewesen, dass mir die Gesundheit einen Streich spielt! Die Gesundheit ist das wichtigste überhaupt. Dieser Standardspruch gilt für mich wirklich sehr ernst.

Jetzt geht es dann bald in die Whites. Alles redet davon, wie hart,aber auch wie schön es sein soll. Nun, da muss ich mir wohl selbst ein Bild machen. Bisher wurde ich von den allzu euphorischen Empfehlungen der Amis ja doch sehr enttäuscht...

Noch 442 Meilen zu gehen...
posted from Bloggeroid















0 Kommentare:

Kommentar posten