Samstag, 28. März 2015

26.-28. März: Erster Bundesstaat geschafft, erster Schnee

Nach meinem Geburtstag geht's morgens wieder auf den Trail. Heute überquere ich die Grenze von Georgia nach North Carolina. Ich habe einen Supertag nach dem großen Essen gestern und die vielen Aufstiege kommen mir entgegen. Kurz vor dem angepeilten Shelter überhole ich Irish, der rund eine Stunde vor mir gestartet ist. Ich beschliesse ab heute möglichst in Sheltern zu schlafen, Mäuse hin oder her. Das ganze Auf - und Abbauen des Hammocks ist mir zu mühsam und wenn es richtig kalt wird muss ich sowieso in einen Shelter.
Die nächsten Tage laufe ich jeweils nur 11, 12 Meilen und brauche dazu nur ca. 4 Stunden. Meine Tage sind also kurz. Am 27. beginnt es am Abend auf einmal zu schneien. Jetzt bin ich froh um die Daunensocken! In der Nacht wird es -10 Grad kalt. Einige haben damit ziemlich Mühe. Das Wandern ist dann dafür umso schöner. Zum Schluss gibt es sogar noch Trail Magic in Form von Hamburger! Zusammen mit Fry (sein Trailname, wie auch sein richtiger Name) und Heisenberg (einen Deutschen) beschliesse ich kurzfristig heute schon nach Franklin zu fahren um einzukaufen und eine Nacht im Motel zu übernachten. Motel "Romanian Style"...

















posted from Bloggeroid

Kommentare:

  1. Gratuliere zum ersten Bundesstaat - wünsche Dir weiterhin viel Spass und hoffentlich möglichst viel schönes Wetter!

    AntwortenLöschen
  2. Hört sich super an! :) alles gute nachträglich!
    Ich bin bei dem wettereinbruch ins hostel geflüchtet. Auf den Bergen war es zu kalt und zu windig.
    Happy trails aus Erwin, TN
    Mozart

    AntwortenLöschen